Ergebnisse

Das Ziel unserer Projekte ist es, konkrete Resultate zu entwickeln, die breit eingesetzt werden können und einen Mehrwert für Wirtschaft und Bildung bringen. Es handelt sich dabei um prototypische Lösungen, wie etwa…

  • praktische, oft auch digitaleTools oder Lernapps für den Einsatz in Unternehmen und Berufsbildung,
  • Curricula für neue Kurse
  • Handlungsempfehlungen
  • Forschungsberichte
  • usw. 

Überzeugt euch selbst in unserer Resultate-Bibliothek. Vielleicht ist ja etwas Interessantes für euch dabei.

Digitale & Neue Lernformen DigiLernSicher
Kompendium

Handlungs-empfehlungen für den erfolgreichen Einsatz von VR in der beruflichen Bildung

Tipps und Hinweise zur Einführung von VR für Aus- und Weiterbildung.

Digitale & Neue Lernformen DigiLernSicher
Evaluationsbericht

Evaluationsbericht zur DigiLernSicher Feldstudie

Zusammenfassung der Studie mit über 100 Lehrlingen und den Ergebnissen zum Einsatz von Virtual Reality in der beruflichen Ausbildung.

Digitale & Neue Lernformen DigiLernSicher
VR App

DigiLernSicher Virtual Reality App

VR App für Elektrotechniker:innen zum Üben der Kontrolle des Basisschutzes in einer Wohnung. Bei Interesse zum Download, Kontaktformular ausfüllen und VR App anfragen.^

Talente Management
Talent 4.0
Forschungsbericht

Talent 4.0 Forschungsbericht

Eine Studie über die aktuelle Talentmanagement-Praxis und die Bedürfnisse von Klein- und Mittelunternehmen in den sieben Partnerländern.

Talente Management
Talent 4.0
Toolbox

Talent 4.0 Toolbox

Zusammenstellung praktischer Ressourcen für Klein- und Mittelunternehmen für alle Bereiche des betrieblichen Talentmanagements.

Talente Management
Talent 4.0
Trainingssprogramm

Talent 4.0 Schulungsprogramm

Modulares Schulungsprogramm zum Aufbau eines eigenen Talentmanagementsystems im Unternehmen.

Digitale & Neue Lernformen
WBL goes virtual
Trainingsprogramm

Trainingsprogramm zur Digitalisierung der beruflichen Bildung und ihrem Fachpersonal

Trainingsplan und Ressourcen für digitale Lehr- und Lerntools zur Aus- und Weiterbildung von Ausbildern:innen, Lehrlingsbeauftragten etc. des berufsbegleitenden Lernens.

Digitale & Neue Lernformen
Define
Training

Training zur Steigerung der Online-Finanzkompetenz

Fünf Trainingseinheiten mit interaktiven Szenario-Spiellösungen für Senioren:innen.

Talente Management
WBL Accelerator
Forschungsbericht

Studie zu WBL-Prozessen

Länderübergreifender Bericht in englischer Sprache über Organisation und Durchführung von arbeitsbezogenem Lernen.

Talente Management
WBL Accelerator
Trainingsprogramm

Mentor Training für WBL-Verantwortliche

Präsenzlektionen in Kombination mit bequemen Online-Lektionen, die dazu beitragen sollen, alle Themen rund um das Lernen am Arbeitsplatz noch besser zu verstehen.

Grüne Kompetenzen
WWW&CE
Trainingsprogramm

Trainingsprogramm für Management & Technologien von Wasser, Abwasser & Kreislaufwirtschaft

Die Resultate beinhalten ein Ausbildungsprogramm für die berufliche Erstausbildung, Weiterbildungskurse, Train-the-Trainer-Programm, Integrationsprogramm für Arbeitslose und Bachelor Studiengang.

Talente Management
WBL-Q
Forschungsstudie

Zusammenfassung der Forschungsstudie zur Qualität von arbeitsbasiertem Lernen in Europa

Ergebnisse der Literaturrecherche und Feldforschung, um das derzeitige Angebot an beruflicher Bildung zu ermitteln.

Talente Management
WBL-Q
Selbstevaluierungstool

Tool zur Selbstevaluierung und zum Stresstest zum arbeitsbasierten Lernen

Dieses Instrument richtet sich an Personen, die für unternehmensinterne arbeitsbezogene Lernprozesse verantwortlich sind, und bietet einen Einblick in die Qualität des derzeitigen arbeitsbezogenen Lernsystems im Unternehmen.

Talente Management
WBL-Q
Handbuch

Handbuch zur Sicherung der Qualität von arbeitsbezogenen Lernprozessen

Dieses Dokument beschreibt Prozesse, Leitlinien und Empfehlungen für Verbesserungsmaßnahmen des WBL-Prozesses.

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.